Insel Hiddensee – ein Tagesausfug

Eingebettet in den Nationalpark  Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft liegt Rügens kleine Schwester mit einer Länge von ca. 17 km zwischen den Naturschutzgebieten Bug im Norden und Bock im Süden. Die autofreie Insel mit ihren vier kleinen Dörfern Neuendorf, Vitte, Kloster und Grieben wird mit dem Fahrrad oder Pferd und Wagen bereist. Kleine Dampfer und Fähren bringen Insulaner und Gäste von Ort zu Ort und von Stralsund bzw. von Rügen auf das Eiland. Zum Wandern sind die Dünenheide südlich von Vitte bis hinter Neuendorf und der gesamte Inselnorden über Kloster die schönsten Gegenden. Auf Schritt und Tritt gibt es wunderschöne Ausblicke wie z.B. vom Dornbusch hinüber zu den Kreidefelsen der dänischen Insel Mön oder vom kleinen Dörfchen Grieben auf den Bessin. Kunst und Kultur durchziehen die Orte seit über 100 Jahren ähnlich dem norddeutschen Worpswede.

 

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier!